PAD THAI mit Gemüse und Ei

 

Zutaten für 2 Portionen

   

  • 150g Reis- oder asiatische Weizennudeln
  • 6 EL Sojasauce
  • 3 EL Tamarindenpaste (in Asia-Läden erhältlich)
  • 1 EL Rohrzucker
  • 1 EL Erdnussöl
  • 2 Eier
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zucchini
  • 4 Champignons
  • 2 Handvoll Sojasprossen
  • Chilisauce (z.B.: Sriracha)
  • Saft von 1 Limette
  • 50g geröstete und gesalzene Erdnüsse

  

Zubereitung:

  

  • Die Sojasauce, die Tamarindenpaste und den Zucker in einer kleinen Schale verrühren und beiseite stellen.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  • Den Ingwer schälen und fein reiben.
  • Dann das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Das Erdnussöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen, die Eier hineinschlagen, verquirlen und stocken lassen.
  • Anschließend die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer hinzugeben und gut mit dem Ei vermischen.
  • Nun die asiatischen Nudeln laut Packungsanweisung al dente kochen, während man das Gemüse im Wok knackig anbrät.
  • Die fertig gekochten Nudeln ebenfalls in den Wok geben.
  • Alles mit der Sauce ablöschen, kräftig vermischen und mit dem Limettensaft und der Chilisauce abschmecken.
  • Die Erdnüsse mit einem Messer grob hacken und über das Gericht streuen. 

 

Mein Tipp: Ihr könnt für Pad Thai die unterschiedlichsten Gemüsekombinationen ausprobieren und es natürlich auch mit Tofu, Garnelen oder Fleisch variieren.