PASTA ALLA NORMA

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Melanzani / Auberginen
  • 500g Cocktailtomaten
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 20 Basilikumblätter
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano
  • 500g Pasta (Busiate oder Penne)
  • 60g Ricotta salata

Zubereitung:

  • Die Auberginen waschen und in 1 cm große Würfel schneiden.
  • Die geschnittenen Würfel in eine Schüssel geben und mit etwas Salz bestreuen.
  • Für 1 - 2 Stunden ruhen lassen.
  • Danach die Würfel abspülen und trocken tupfen, in reichlich Öl anbraten, bis sie leicht gebräunt sind und schließlich beiseite stellen.
  • Anschließend die Cocktailtomaten vierteln.
  • Die gestückelten Tomaten in eine Pfanne geben und die Cocktailtomaten, die Knoblauchzehe und das Lorbeerblatt dazugeben.
  • Alles mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und für 20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Pasta laut Packungsanleitung kochen.
  • Nach der Hälfte der Kochzeit 3 Schöpfer vom Nudelkochwasser unter die Tomatensoße rühren - so wird sie besonders cremig.
  • Das Basilikum dann in dünne Streifen schneiden und mit den Auberginenwürfeln zu der Tomatensoße geben.
  • Alle Zutaten gut verrühren und nochmals abschmecken.
  • Die Pasta mit der fertigen Soße anrichten und mit viiiiiiel Ricotta salata bestreuen.

 

Mein Tipp: Ricotta salata wird in vielen süditalienischen Regionen anstelle von Parmesan verwendet. Bei uns bekommt man diesen Käse in gut bestückten italienischen Supermärkten. Versucht unbedingt einen zu bekommen - danach werdet ihr keinen Parmesan mehr über eure Pasta geben wollen. Notfalls schmeckt das Gericht aber auch mit Parmesan oder Pecorino köstlich.

Eine typisch sizilianische Nudelsorte für dieses Gericht wären "Busiate". Diese habe ich in Österreich allerdings noch nirgends entdeckt, was allerdings kein Problem ist, denn ich habe die Pasta in Sizilien in vielen Ristoranti auch mit Penne serviert bekommen.