COUSCOUS DI PESCE

 

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 kg Fisch und Meeresfrüchte (siehe: "Mein Tipp")
  • Fischgewürz
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 große Karotte
  • 2 EL Tomatenmark
  • 750g Cocktailtomaten
  • 1 Liter Fischfond
  • 1/8 Liter Weißwein
  • 2 Tassen Couscous
  • 1 Karotte
  • 1 Briefchen Safran
  • 30 gehackte Pistazien

 

 

 

Zubereitung:

  • Fisch und Garnelen würzen und den Fisch in ca. 4 cm große Stücke schneiden.
  • In einem Bräter jede Fischart einzeln anbraten und beiseite stellen. (Der Tintenfisch wird nicht angebraten, sondern später in die Fischsuppe gelegt)
  • Das Olivenöl zu den Bratrückständen in den Bräter geben und die fein gehackten Zwiebeln darin anschwitzen. Nach einer Minuten auch den gewürfelten Knoblauch und die geriebene Karotte und die geriebenen Sellerie hinzufügen.
  • Anschließend das Tomatenmark und die geviertelten Cocktailtomaten ebenfalls in den Bräter geben und mit dem Weißwein aufgießen.
  • Den Ansatz nun für 5 Minuten köcheln lassen, bevor man ihn mit Fischfond aufgießt und mit Salz und Pfeffer abschmeckt.
  • Den Fond für eine halbe Stunde weiterkochen, dann den Tintenfisch zugeben und für eine weitere halbe Stunde köcheln lassen.
  • 10 Minuten vor dem Servieren den bereits angebratenen Fisch und die Garnelen der Fischsuppe hinzufügen.
  • Den Couscous laut Packungsanleitung mit dem Safran kochen.
  • Die geriebene Karotte und die gehackten Pistazien kurz vor Ende der Kochzeit dazugeben.
  • Traditionell wird nur der Couscous auf dem Teller angerichtet und die Fischsuppe in einer Schüssel extra dazugereicht, sodass sich jeder am Tisch seinen Couscous selbst mit der Suppe übergießen kann.

 

Mein Tipp: Wir stellen den Fisch und die Meeresfrüchte für dieses Gericht meist folgend zusammen:

  • 3 Lachsfilets
  • 4 Zanderfilets
  • 200g Schwertfisch
  • 250g Garnelen
  • 200g Tintenfisch

Allerdings kann man das Gericht je nach Gusto und Laune abwandeln. Man bekommt es auch auf Sizilien in jedem Restaurant ein bisschen anders serviert.