Gestärkt in den Herbst mit Acai-Bowls

Langsam lässt es sich nicht mehr leugnen: Der Sommer geht dem Ende zu - es wird immer herbstlicher. Damit ihr gestärkt durch den Herbst kommt, verrate ich euch heute mein liebstes Acai-Bowl-Rezept, das ihr super einfach in nur drei Minuten zubereiten könnt. Alles, was ihr dafür braucht, ist ein Standmixer, Obst und Acai-Pulver.

 

Ich muss gestehen, dass auch ich mich lange diesem neuen Foodtrend verweigert habe, da ich nicht wusste, wie ich zu dem Acai-Pulver komme: ABER man bekommt es mittlerweile wirklich einfach in den meisten Drogeriemärkten, Apotheken, großen Supermarktketten oder auch online. 

 

Da die Frage der Beschaffung nun geklärt ist, gilt es nur noch zu hinterfragen, was Acai-Pulver (ausgesprochen: "Assai") denn eigentlich ist? Die Acai-Beere stammt aus dem südamerikanischen Amazonasgebiet und gilt als das neue Superfood aufgrund ihres hohen Gehalts an Anthocyanen, einer Form der Antioxidantien, welche die Bildung von freien Radikalen, die bei der Entwicklung diverser Krankheiten eine Rolle spielen, hemmen. Es handelt sich dabei also um zellschützende Stoffe. Daneben sollen Acai-Beeren auch sehr vitaminreich sein und uns außerdem beim Abnehmen helfen, da sie angeblich den Hunger zügeln und den Stoffwechsel anregen.

 

Da die frischen Beeren nach der Ernte nur 36 Stunden genießbar sind, bekommt man sie in Europa meist nur in Pulverform zu kaufen. Dabei sollte man sich unbedingt die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe durchlesen, damit die Antioxidantien und Vitamine auch wirklich noch in hoher Konzentration enthalten sind. 

 

Eure Acai-Bowl könnt ihr dann beliebig mit jeweiligem saisonalen Obst variieren. Ich empfehle euch für die Konsistenz allerdings immer auch eine Banane beizumengen. 

 

Hier geht es zum Rezept

 

Viel Freude damit und einen guten Start in den Herbst! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0