Einfach, schnell und richtig gut: Flammkuchen

Ob nach der Arbeit oder an einem netten Abend mit Freunden: Mit diesem Flammkuchenrezept habt ihr für jeden Anlass das perfekte Essen. Der Teig lässt sich innerhalb weniger Minuten vorbereiten und belegen, und aufgrund der vielseitigen Varianten des Belags wird ein Flammkuchenessen jedes Mal zur Geschmacksexplosion. 

 

Der klassische Flammkuchen wird mit Lauch und Speck belegt und ist eine Spezialität aus dem Elsass. Eine weitere weit verbreitete süße Variante ist der Belag mit Äpfeln und Zimt; diese Variante habe ich zum ersten Mal während unseres Urlaubs auf Sylt kennengelernt - eine wirklich tolle Nachspeise!

 

Ihr seht also, eurer Fantasie sind bei der Zubereitung dieses Gerichts keine Grenzen gesetzt! Ich bin überzeugt, dass jeder von euch in Kürze seine eigene Variante kreiert haben wird. So habe ich bei einer Essenseinladung zum Beispiel auch einmal einen Flammkuchen mit Zucchini und Garnelen serviert bekommen. 

 

Bei den Rezepten habe ich euch meine Lieblingsvariationen aufgeschrieben, ihr solltet euch aber unbedingt die Zeit nehmen, um selbst kreativ zu werden - so entstehen immer die tollsten Varianten.  

  

Das Rezept für den perfekten Flammkuchenteig hat mir meine Freundin Verena verraten und erlaubt, es mit euch zu teilen. 

 

Viel Freude damit!

 

Hier geht es zum Rezept

Kommentar schreiben

Kommentare: 0